In memoriam

In Gedenken an Manfred Stadler

Zur Gedenkseite

Aktuelle Termine

17.11.2020 - 20:00 Uhr
Jahreshauptversammlung
Vereinsheim Türkheim
-- wird coronabedingt verschoben --

06.12.2020 - 16:00 Uhr
Konzert "Besinnliche Stunde"
Pfarrkirche Türkheim

-ABGESAGT-
 

Passive Mitgliedschaft

Sie möchten passives Mitglied der Akkordeonorchester Türkheim e.V. werden? Dann laden Sie sich folgendes Kontaktformular als PDF herunter und schicken es ausgefüllt an unseren Vorstand Josef Zacher.

Passive Mitgliedschaft

Akkordeonorchester Türkheim e.V.

Geschichte

Das 1973 von Manfred Stadler gegründete Orchester kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Das erste Konzert fand am 15. Mai 1976 im Rosenbräusaal statt.

Im Sommer 2011 übernahm Josef Haug das Amt des Dirigenten.

Ob Vereinsjubiläen, Hochzeiten, Heilige Messen, Adventsfeiern, Wertungsspiele, Ständchen, Matinee's oder andere Veranstaltungen - die Akkordeonorchester Türkheim e.V. sind immer mit Feuereifer dabei. Mit dem großen, selbstbearbeiteten Repertoire an Unterhaltungs- und Stimmungsmusik wird jeder Auftritt herzlich angenommen.

Höhepunkt eines jeden Jahres ist das Frühlingskonzert, welches traditionell am Palmsonntag Abend stattfindet. Rund 400 Besucher strömen jährlich nach Türkheim, um unserer Musik zu lauschen.

Das Orchester freut sich über neue Gesichter und lädt ein, bei einer der Proben vorbeizuschnuppern.

Jahreshauptversammlung 2020

12.11.2020
Die für Dienstag, den 17. November 2020, angesetzte Jahreshauptversammlung der Akkordeonorchester Türkheim e. V. wird aufgrund der vorliegenden COVID-19-Pandemie und der damit vorgegebenen Leitlinien der Bundesregierung verschoben. Die Jahreshauptversammlung des Vereinsjahres 2019/2020 wird einschließlich der Neuwahl der Vorstandschaft im Kalenderjahr 2021 nachgeholt. Die bestehende Vorstandschaft bleibt bis dahin im Amt.
 
« zurück nach oben ↑

Rock & Classic im Joseph-Bernhart Gymnasium

30.04.2019

Auch in diesem Jahr luden die Akkordeonorchester Türkheim, unter Leitung von Joseph Haug, zum schon traditionellen Frühlingskonzert am Palmsonntag ein.

Im Wechsel der Genres Rock & Classic boten die beiden Orchester einen bunten Strauß ganz unterschiedlicher Melodien. Das Orchester I eröffnete mit der „Rocking affair“ und sorgte gleich für gute Laune. Mit den bekannten Klassik-Stücken „Der Barbier von Sevilla“ und „Türkischer Marsch“ bewiesen die Spieler, dass auch solche Werke eindrucksvoll für Akkordeonorchester spielbar sind. Mit „Eric Clapton in concert“ wechselten sie wieder in den rockigen Teil.

Danach konnte Angelika Kob, die wieder charmant und informativ durch das Programm führte, das Orchester II ankündigen. Auch hier gelang der Wechsel in die verschiedenen musikalischen Richtungen mühelos, was eindrucksvoll durch die Stücke „A Whiter Shade of Pale, Air, Gefangenenchor aus Nabucco und Love is in the Air“ bewiesen wurde.

Nach der Pause ging es rockig mit dem Orchester I und „Childs anthem“ weiter. Dieser große Hit von Toto wurde großartig umgesetzt und bestach besonders durch die staccato mäßige Rhythmik. Danach ging es wieder beschwingt mit „Ballsirenen“ in die klassische Schiene. Für eine bunte Mischung sorgte dann „Live and let die“, „Säbeltanz“ und „Best of ELO“ Stücke, die bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben. Die gemeinsamen Stücke beider Orchester mit „Eye oft he Tiger“, die Titel-Musik zum dritten Film der „Rocky“-Reihe - fast schon ein Kultstück - zusammen mit „Simply the best“ von Tina Turner, bildete einen runden Abschluss eines gelungen Konzertabends. Die Zuhörer erklatschten sich noch zwei Zugaben, bevor dieser bezaubernde Abend endete.

Dank an langjährige Musiker

Ehrungen beim Konzert für:

10 Jahre - Raphael Eichinger, Orchester II
25 Jahre - Melanie Sirch, Orchester I
40 Jahre - Stefan Gradehand, Orchester I + II
40 Jahre - Erich Wagner, Orchester I
40 Jahre - Heidi Zacher, Orchester I
45 Jahre - Ingrid Brunnenmeier, Orchester I
45 Jahre - Toni Thalmeir, Orchester I

MZ Artikel von Maria Schmid

WochenKurier, Artikel Thorsten Oliver Rehm

« zurück nach oben ↑